Die Lutherische Kirche öffnet ihre Pforten


 

An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 21 Mai, wird es erstmals wieder möglich sein, dass Besucher in die Lutherische Kirche kommen. Pfarrerin Manuela Melzer und Pfarrer Philipp Müller laden in die offene Kirche zu „evangelischen Gedankengängen“ ein. Gemeindeglieder können in der Zeitspanne von 10.00 – 12.00 Uhr ihren Weg durch die Kirche zurücklegen und dabei dort verweilen, beten, der Musik lauschen, biblische Impulse zu Himmelfahrt lesen und mitnehmen, ihren Gedanken nachhängen, eine Kerze anzünden und auf den Altar stellen, ein Gebet aufschreiben und am Ende dieses Weges den Segen empfangen. Die Besucher werden in Abständen alleine oder zu zweit nach und nach eingelassen, deshalb ist es gut, wenn nicht alle zur selben Uhrzeit da sind. Sollte der Zulauf zwischendurch mal zu groß sein, kann man sich im Vorhof der Kirche aufhalten. Auf die Einhaltung des Abstandes und der Hygienevorschriften wird von Seiten der Gemeinde geachtet.

 

Einen ersten Präsenzgottesdienst wird es am Sonntag, 24. Mai, 10.00 Uhr in der Lutherischen Kirche geben. Da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, wird um Anmeldung im Gemeindeamt gebeten (Tel.: 67710). Dabei werden die Namen der Teilnehmer notiert, wie es derzeit vorgeschrieben ist. Außerdem ist so sicher, dass sich niemand umsonst auf den Weg macht, weil die vorgeschriebene Teilnehmerzahl vielleicht schon erreicht ist. Wir freuen uns, diesen Gottesdienst mit den Gemeindegliedern zu feiern. Den Livestream unserer Gottesdienste werden wir aber dennoch bis auf Weiteres fortsetzen.