Gemeindefahrten mit Klaus Haselhoff


 Klaus Haselhoff

Klaus Haselhoff

In den letzten Jahren wurden Tages- und Mehrtagesfahrten, von Klaus Haselhoff organisiert und betreut, mit großem Erfolg durchgeführt.
Hier sind nun die Fahrten für 2017 in der Übersicht.

Einen Katalog mit ausführlichen Angaben erhalten Sie: Lutherische Kirche, Wartburghaus, Paul-Gerhardt-Haus, Gemeindeamt.

 

Informationen und Buchung: Klaus Haselhoff,  Ispingrade 25
Tel. 3 01 72, Fax: 6 77 18 21, Mobil: 0176 444 53 202
E mail: kl.haselhoff@t-online.de
Informationen auch Gemeindeamt, Andreasstr. 2. Tel. 6 77 10. Öffnungszeiten: Montag und Freitag: 8.00 – 12.00 Uhr, Dienstag geschlossen, Mittwoch und Donnerstag: 14.00 – 16.00 Uhr
Versicherung: Eine Reiserücktrittskosten- und Reiseunfallversicherung ist nicht in der Reise enthalten und müsste bei Bedarf zusätzlich abgeschlossen werden.
Bezahlung: ausschließlich Konto: DE35 3506 0190 1010 3760 13 mit Name, Reiseziel und Reisetermin
Mehrtagesfahrten: Hier ist eine Anzahlung von 30 % bei der Anmeldung erforderlich. Der restliche Reisepreis ist sechs Wochen vor Fahrtantritt zu zahlen.

Tagesfahrten

Montag, 8. Mai : Fahrt zum Spargeldorf Walbeck und anschließend Besuch mit Einkaufsmöglichkeit in der niederländischen Stadt Venlo

ausgebucht

Mittwoch, 24. Mai: Fahrt nach Olpe zur Besichtigung der Krombacher Brauerei mit Probeausschank und Essen; anschließend Fahrt zum Biggesee mit Schifffahrt

21 Plätze frei

Dienstag, 30. Mai: Fahrt ins Ahrtal nach Ahrweiler mit Aufenthalt, anschließend Fahrt ins Brohltal und mit dem historischen Vulkanexpress bis Engeln

6 Plätze frei

 

Mittwoch, 21. Juni: Einkaufsfahrt nach Venlo (Markt), anschließend Weiterfahrt nach Roermond

38 Plätze frei

Freitag, 30. Juni: Einkaufsfahrt nach Maastricht (größter Stoffmarkt), anschließend Weiterfahrt nach Aachen, Werksverkauf Fa.Lindt

14 Plätze frei

 

Montag, 7. August: Fahrt nach Duisburg mit Hafenrundfahrt

41 Plätze frei

 

Donnerstag, 10. August: Fahrt nach Cochem mit Aufenthalt, anschließend Schifffahrt durch das herrliche Moseltal bis nach Ediger-Eller, dort Aufenthalt

ausgebucht

 

 

Dienstag, 22. August: Fahrt nach Rüdesheim mit Aufenthalt, anschließend Schifffahrt durch den schönsten Teil des Rheintales (Weltkulturerbe UNESCO) an der Loreley vorbei bis nach Boppard

13 Plätze frei

 

Donnerstag, 24. August: Fahrt nach Frankfurt zum Flughafen, anschließend Führungen: Vorfeld mit Flugzeugabfertigungen, Frachtbereiche und Hangars der Lufthansa; danach Besuch des Städtchens Limburg

39 Plätze frei

 

Montag, 4. September: Fahrt nach Monschau/Eifel mit Besichtigung der historischen Altstadt und der Senfmühle (Führung), anschließend Schiffsrundfahrt auf dem Rursee mit Kaffeetrinken

33 Plätze frei

 

Donnerstag, 7. September: Fahrt zur mittelalterlichen Stadt Zons am Rhein, nach Düsseldorf zum Rheinturm (Fernsehturm) mit Kaffeetrinken und zum Abschluss Besuch der Rheinpromende mit Schifffahrt

41 Plätze frei

Dienstag, 17. Oktober: Überraschungsfahrt „ins Blaue“

ausgebucht

 

Donnerstag, 7. Dezember: Tagesfahrt zu den fünf Weihnachtsmärkten in Münster – ein einzigartiges Weihnachtserlebnis

39 Plätze frei

Mehrtagesfahrten

9-tägige Urlaubsfahrt von Samstag, 29. April bis zum Sonntag, 7. Mai nach Dorf Tirol / Meran / Südtirol zur Apfelblüte

ausgebucht

10-tägige Urlaubsfahrt von Freitag, 7. Juli bis Sonntag, 16. Juli ins wunderschöne Berchtesgadener Land

ausgebucht


6-tägige Urlaubsfahrt von Sonntag, 23. Juli bis Freitag, 28. Juli zur Mittelmosel zum Winzerhof St. Barbara in Alf

ausgebucht

3-tägige Reise von Freitag, 18.August bis Sonntag, 20.August nach Den Haag – Scheveningen – Utrecht

ausgebucht

5-Tage-Reise Sonntag, 27. August bis Donnerstag, 31. August Schweizer Bergerlebnisse: Auf den Spuren von Bernina- und Glacier Express

ausgebucht


3-tägige Adventsfahrt von Mittwoch, 13. Dezember bis Freitag, 15. Dezember nach Aschaffenburg / Bayern, Michelstadt / Odenwald, Koblenz zu den  romantischen Weihnachtsmärkten

10 Personen frei

Tagesfahrten

Montag, 8. Mai : Fahrt zum Spargeldorf Walbeck und anschließend Besuch mit Einkaufsmöglichkeit in der niederländischen Stadt Venlo

7.30 Uhr: Abfahrt Radevormwald Busbahnhof mit sehr bequemem Reisebus der Fa. Höller, Wipperfürth, auf der Hinfahrt: kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * ca. 11.00 Uhr: Ankunft auf dem Spargelhof Kisters, Begrüßung mit einem Begrüßungs-Spargelschnaps, anschließend Informationen rund um den Spargel und Führung am Spargelfeld: Besichtigung der technischen Anlage für die Spargelaufbereitung und Vermarktung, Besichtigung der Spargelfelder in unmittelbarer Nähe. Den Teilnehmern wird der Erntevorgang und die Bewirtschaftungsweise von Spargelkulturen anschaulich erklärt.Es besteht die Möglichkeit zum Kauf landwirtschaftlicher Produkte auf dem Spargelhof. Jeder Teilnehmer erhält gratis ein Rezeptheft mit Original Walbecker Spargelrezepten * 12.30 Uhr: Spargelessen (Spargelessen – soviel man mag – mit Sauce Hollandaise, rohem und gekochtem Schinken, Kartoffeln…) im Restaurant Haus Eyckmann * 14.00 Uhr – 14.30 Uhr: Rundgang Walbeck, Mühle * 14.30 Uhr – 15.15 Uhr: Fahrt nach Venlo, 15.15 Uhr – 17.45 Uhr: Aufenthalt in Venlo * 19.30 Uhr: Ankunft Busbahnhof Radevormwald
Kosten: incl. aller genannten Leistungen: 34,00 € p. P.,
Mindestteilnehmer 40 Personen, maximal 46 Personen

Mittwoch, 24. Mai: Fahrt nach Olpe zur Besichtigung der Krombacher Brauerei mit Probeausschank und Essen; anschließend Fahrt zum Biggesee mit Schifffahrt

9.30 Uhr Abfahrt Radevormwald Busbahnhof, auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * ca. 11.15 Uhr: Ankunft in der Krombacher Brauerei * 11.30 Uhr – 15.00 Uhr: Besichtigung von Europas größter Bierabfüllanlage, den Brauvorgängen, Verköstigungen der Krombacher Bierprodukte verbunden mit einem Essen * 15.15 Uhr: Weiterfahrt zum Biggesee, Anlegestelle der weissen Flotte Talbrücke Sondern – Seesicht. * 16.30  Uhr – 17. 30 Uhr: Schifffahrt auf dem Biggesee/Rundfahrt * 17.40 Uhr: Rückfahrt * ca. 19.00 Uhr: Ankunft Busbahnhof Radevormwald
Kosten: incl. der genannten Leistungen: 39,00 € p.P. Mindestteilnehmer 40 Personen., maximal 46 Personen

Die Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG ist eine Brauerei aus der Stadt Kreuztal und liegt im Stadtteil Krombach. Mit einem Gesamtausstoß von 6,7 Mio. hl im Jahr 2015 ist sie eine der größten deutschen Privatbrauereien. Krombacher besitzt mit der Schweppes Deutschland GmbH seit 2006 die Marken- und Vertriebsrechte für Schweppes,Orangina und Dr. Pepper in Deutschland und Österreich. Krombacher gehört zum Vitamalz-Verbund. Die Brauerei wurde am 4. Februar 1803 von Johannes Haas erstmals urkundlich erwähnt. Die Brauerei zählt zu den größten Arbeitgebern der Stadt. Im Emblem der Brauerei ist das Wahrzeichen von Kreuztal, der Kindelsbergturm, zu sehen. Darunter der Littfe-Bach, welcher durch Krombach fließt.
Das Wasser für die Hausbrauerei (Hasbrauerei) holte man zunächst fassweise von einer Quelle am Fuße des Grumbergs im Westen des Dorfes mit dem Ochsenkarren zur Braustätte. Die Krombacher Felsenquelle, die zusammen mit 48 eigenen Brunnen bis heute das Wasser für die Brauerei liefert, wurde bereits 1722 entdeckt. Statt edle Metalle aufzuspüren, wie es ihm seine Fürstliche Durchlaucht von Siegen aufgetragen hatte, fand Berginspektor Fresenius die Quelle im Siegerländer Rothaargebirge. 1854 musste Brauereibesitzer Haas der Kirche jährlich 17 Gulden (Florin) Pacht dafür zahlen, dass die Quellwasserleitung über kirchliche Grundstücke ins Dorf geführt wurde. Die Umstellung dürfte sich zwischen 1858 und 1879/82 vollzogen haben. In dieser Zeit wurden auch zwei Felsenkeller angelegt, die als Bierlager dienten.
Der Biggesee liegt im Südteil des Sauerlands zwischen den Städten Attendorn im Norden und Olpe im Süden. Er erstreckt sich etwa im Zentrum des Naturparks Ebbegebirge. Durchflossen wird der Stausee vom Lenne-Zufluss Bigge und unter anderem von Bieke, Brachtpe, Bremgebach, Dumicke und Lister gespeist.
An der Lister erstreckt sich westlich direkt an den Biggesee angrenzend auf dem Gebiet der Städte Drolshagen (Kreis Olpe) und Meinerzhagen (Märkischer Kreis) die ehemals selbstständige Listertalsperre.
Im Biggesee befindet sich die etwa 34 ha große Gilberg-insel, die zusammen mit der benachbarten Uferregion ein Naturschutzgebiet bildet.
Vor allem dient der Biggesee der Speicherung von Rohwasser für das Ruhrgebiet, um eine gleichmäßige Wassermenge in der Ruhr sicherzustellen. Aus dem Stausee können über Bigge und Lenne bis zu 40 % des erforderlichen Zuschusswassers aller Talsperren im Flusssystem der Ruhr abgegeben werden. Weiterhin ist eine wichtige Aufgabe der Hochwasserschutz. In der hochwassergefährdeten Zeit vom 1. November bis zum 1. Februar wird ein Hochwasserschutzraum von 32 Mio. m³ freigehalten; dieser wird in der Zeit vom 1. Februar bis zum 1. Mai für den Aufstau freigegeben. Daneben erzeugt ein Wasserkraftwerk ca. 22 Mio. kWh Strom im Jahr. Die Ausbauleistung der drei großen und einer kleinen Francis-Turbine beträgt 15,6 MW. Die Wasserentnahme aus dem Stausee erfolgt vorzugsweise über das Kraftwerk. Betreiber der Talsperre ist der Ruhrverband. Mit der benachbarten Listertalsperre bildet der Biggestausee ein großes Talsperrensystem.

Dienstag, 30. Mai: Fahrt ins Ahrtal nach Ahrweiler mit Aufenthalt, anschließend Fahrt ins Brohltal und mit dem historischen Vulkanexpress bis Engeln

7.00 Uhr: Abfahrt Radevormwald Busbahnhof, auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * ca. 10.00 Uhr: Ankunft in Ahrweiler * Zeit zur freien Verfügung bis 11.45 Uhr * 11.45 Uhr – 12.00 Uhr: Fahrt nach Bad Neuenahr zum Mittagessen ins Brauhaus * 13.10 Uhr – 14.10 Uhr: Weiterfahrt nach Brohl, Bahnstation des historischen Vulkanexpresses * 14.10 Uhr – 15.40 Uhr: Fahrt mit der Schmalspurbahn Vulkanexpress nach Engeln * 15.40 Uhr – 16.05 Uhr: Fahrt mit dem Bus zur Benedektinerabtei Maria Laach *
16.05 Uhr – 17.30 Uhr: Besuch Maria Laach * 17.30 Uhr – 20.00 Uhr: Rückfahrt nach Radevormwald

Kosten: incl. aller genannten Leistungen: 39,00 € p.P.
Mindestteilnehmer 40 Personen, maximal 46 Personen
Hauptanziehungspunkt von Ahrweiler ist die vollständig erhaltene Stadtbefestigung. Die Stadtmauer zieht sich kreisförmig um die Stadt und besitzt vier Stadttore. Das Ahrtor, das Niedertor, das Obertor und das Adenbachtor. Am Ahrtor ist nach Zerstörung im Krieg in moderner Form ein Wehrgang aufgebaut worden. Idyllisch wirken auch die vielen Fachwerkhäuser am Markt und in der Niederhut- und Ahrhutstraße, den beiden Einkaufsstraßen der weitgehend autofreien Altstadt.
Vulkan-Expreß – Brohltalbahn: Über Viadukte, durch einen Tunnel und über eine 5,5 km lange Steilstrecke mit 400 m Höhenunterschied von Brohl am Rhein nach Engeln in der Eifel.
Die Abtei Maria Laach ist eine hochmittelalterliche Klosteranlage. Sie ist an der Südwestseite des Laacher Sees gelegen, vier Kilometer nördlich von Mendig in der Eifel, und gehört zu der Ortsgemeinde Glees (Landkreis Ahrweiler). Sie wurde als „Abtei am See“ bekannt. Die Abtei gehört zur Beuroner Kongregation des Benediktinerordens. Die sechstürmige Klosterkirche, das Laacher Münster, ist eine gewölbte Pfeilerbasilika mit prachtvollem Westeingang, dem sogenannten Paradies (in dieser Art einzigartig nördlich der Alpen) und dem 1859 restaurierten Kreuzgang aus dem Anfang des 13. Jahrhunderts. Sie gilt als eines der schönsten Denkmäler der romanischen Baukunst aus der Salierzeit in Deutschland.

Mittwoch, 21. Juni: Einkaufsfahrt nach Venlo (Markt), anschließend Weiterfahrt nach Roermond

8.00 Uhr: Abfahrt Radevormwald Busbahnhof, auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee, 10.45 Uhr – 13.00 Uhr: Ankunft Venlo * Zeit zur freien Verfügung zum Entdecken, Shoppen, Essen * 13.00 Uhr – 13.45 Uhr: Weiterfahrt nach Roer-mond * 13.45 Uhr – 16.00 Uhr: Aufenthalt in Roermond. Zeit zur freien Verfügung. Entdecken Sie die historische Altstadt oder besuchen Sie das Designer-Outlet-Centrum (Werkverkäufe) * 16.00 Uhr – ca. 18.00 Uhr: Rückfahrt nach Radevormwald
Kosten: incl. aller genannten Leistungen: 19,00 € p.P.
Mindestteilnehmer 40 Personen, maximal 46 Personen
Venlo, das gemütliche Städtchen an der Maas, ist ein beliebtes Shoppingziel, das zudem einige sehenswerte Bauwerke besitzt und vielfältige kulturelle Attraktionen zu bieten hat. Diese gehen jedoch oft im Trubel der Einkaufsstraße unter und finden meist nur wenig Beachtung bei den Einkaufstouristen.
Zu einen der schönsten Plätze der Stadt gehört der Rathausmarkt. Er befindet sich vor dem historischen Rathaus, einem sehenswerten Bauwerk im Renaissancestil. Wenn Sie nach Venlo kommen, sollten Sie hier in einem der Straßencafes Platz nehmen und die harmonische Atmosphäre des Ortes genießen. Ebenfalls sehenswert ist die Kirche „Sint Martinuskerk“ mit ihrem alten Taufbecken aus dem 17. Jahrhundert sowie dem geschnitzten Altar aus dem 15. Jahrhundert.
Bei einem Stadtrundgang richten Sie doch mal den Blick auf die Häuserfassaden, auch wenn das durch die zahlreichen Geschäftsreklamen nicht so einfach ist. Sie werden überrascht sein von den zahlreichen schönen alten Jugendstilhäusern. Interessant erscheinen auch einige Museen in Venlo. So zum Beispiel werden im „Het Museum van Bommel van Dam“ Kunstwerke der Moderne gezeigt. Im Übrigen, wenn Sie schon einmal in Venlo sind, sollten Sie die leckeren holländischen Fritten (Pommes) probieren.

Freitag, 30. Juni: Einkaufsfahrt nach Maastricht (größter Stoffmarkt), anschließend Weiterfahrt nach Aachen, Werksverkauf Fa.Lindt

7.00 Uhr: Abfahrt Radevormwald Busbahnhof, auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * 10:00 Uhr – 15.00 Uhr: Ankunft Maastricht, Zeit zur freien Verfügung zum Entdecken, Shoppen, Stoffmarkt, Essen… * 15.00 Uhr – 16.00 Uhr: Weiterfahrt nach Aachen * 16.00 Uhr – 16.45 Uhr: Aachen, Fa. Lindt (Fabrikverkauf) * 16.45 Uhr – ca. 19.00 Uhr: Rückfahrt nach Radevormwald

Kosten: incl. aller genannten Leistungen: 19,00 € p. P.
Mindestteilnehmer 40 Personen, maximal 46 Personen
Maastricht nimmt mit 1.660 unter staatlichem Denkmalschutz stehenden Gebäuden nach Amsterdam einen zweiten Platz in den Niederlanden ein. Unter anderen zählt die Stadt zwei romanische Kirchen, sieben gotische Kirchen und Kapellen, mehrere barocke und klassizistische Kirchen sowie auch ein paar interessante moderne Kirchen. Es folgt eine Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten:
Maas, Maaspromenade und Servatiusbrücke • Liebfrauenplatz mit Liebfrauenbasilika (Onze Lieve Vrouwebasiliek) und in der Nähe: Bonbonnière (altes Stadttheater) und Franziskanerkirche * Vrijthof mit Sankt-Servatius-Basilika (Sint Servaasbasiliek), Sankt-Johannis-Kirche (Sint-Janskerk), Militärwache, Generaalshuis (Stadttheater) und Spaans Gouvernement (Museum am Vrijthof) * Markt mit Rathaus 17. Jh. und Minckelers-Statue (die „ewig brennenden Flamme“ erinnert an den Wissenschaftler Johannes Petrus Minckeleers, der als der Erfinder der Gasbeleuchtung gilt) * Binnenstad: Fußgängerzone mit gotischem Dinghuis (Gerichtsgebäude) und Dominikanerkirche (mit Fresken aus dem Leben von Thomas von Aquin) * Stokstraatquartier: Altstadtviertel, an der Stelle des ehemaligen römischen Kastells, seit einer Renovierung in den 1960er Jahren Einkaufsgebiet mit Mode- und Designgeschäften sowie mehreren Restaurants Maastricht – zum großen Stoffmarkt, bekannt für die größte Auswahl jeglicher Stoffarten. Sie haben nirgendwo eine größere Auswahl und günstigere Preise. Anschließend noch Zeit zum Bummeln in der ältesten Stadt der Niederlande.


Auf dem Rückweg legen wir noch einen Stopp beim Fabrikverkauf der Firma Lindt in Aachen ein. Nutzen Sie die günstigen Angebote für Ihre Einkäufe!

Montag, 7. August: Fahrt nach Duisburg mit Hafenrundfahrt

8.00 Uhr: Abfahrt Radevormwald Busbahnhof, auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * ca. 10.45 Uhr: Ankunft Duisburg, Schifferbörse, Gustav-Sander-Platz 1 * 11.00 Uhr – 13.00 Uhr: Hafenrundfahrt ab Schifferbörse * 13.00 Uhr – 13.45 Uhr: Fahrt nach Oberhausen Neue Mitte, Centro * 14. 00 Uhr – 15.00 Uhr: Mittagessen „Sudhausgulasch“ mit einem Getränk (Bier oder alkoholfreies Getränk) im Brauhaus „Zeche Jakobi“ * 15.00 Uhr – 17.00 Uhr: Centro Oberhausen, Zeit zur freien Verfügung * 17.00 Uhr – 18.30 Uhr: Rückfahrt von Oberhausen nach Radevormwald
Kosten: incl. aller genannten Leistungen: 39,50 € p. P.
Mindestteilnehmer 40 Personen, maximal 46 Personen

Am größten Binnenhafen der Welt in Duisburg genießen Sie das internationale Flair der großen Häfen. Im Herzen Europas und im Zentrum der Metropole Ruhr ankern die großen Schiffe, die die Weltmeere bereisen. Durch die Vernetzung von Wasser, Schiene und Straße können Warenströme effizient, ressourcenschonend und kostengünstig fließen. Die besondere Atmosphäre erlebt man am eindrucksvollsten bei einer Hafenrundfahrt.
Das CentrO Oberhausen ist ein Einkaufs- und Freizeitzentrum mit knapp 119.000 m² Verkaufsfläche und insgesamt über 830.000 m² Betriebsfläche. Über 220 Einzelhandelsgeschäfte verteilen sich auf zwei, teilweise drei Ebenen des Einkaufszentrums. Die Coca-Cola-Oase ist mit 1.100 Plätzen der zweitgrößte Food-Court Europas.

Donnerstag, 10. August: Fahrt nach Cochem mit Aufenthalt, anschließend Schifffahrt durch das herrliche Moseltal bis nach Ediger-Eller, dort Aufenthalt

9.00 Uhr Abfahrt Radevormwald Busbahnhof, auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * ca. 12.15 Uhr: Ankunft Cochem * Zeit zur freien Verfügung bis 15.00 Uhr (Gelegenheit zur Burgbesichtigung, pp.) * 15.00 Uhr – 16.30 Uhr: Schifffahrt von Cochem nach Ediger-Eller mit Tasse Kaffee, Tee oder Kakao und einem Stück Kuchen * 16.30 Uhr – 18.00 Uhr: Aufenthalt im Winzerort Ediger-Eller (z. B. Weinprobe, pp.) * 18.00 Uhr: Rückfahrt von Ediger-Eller nach Radevormwald * ca. 21.00 Uhr: Ankunft Busbahnhof Radevormwald

Kosten: incl. der genannten Leistungen: 39,00 € p.P.,
Mindestteilnehmer 40 Personen, maximal 46 Personen
Auf dem Burgberg mitten in der Stadt thront majestätisch die Reichsburg Cochem. Sie wurde um 1000 erbaut, 1689 zerstört und 1874 bis 1877 wiedererrichtet. Selbstverständlich und ohne Konkurrenz weitum ist sie nicht nur die wichtigste und attraktivste Sehenswürdigkeit der Stadt Cochem, sondern der gesamten Gegend. Die vielen gut erhaltenen Reste der historischen Stadtmauer mit ihren alten Befestigungswerken wie dem Enderttor-Turm mit Torwächterwohnung aus dem Jahre 1332, dem Wehrturm mit Balduinstor an der Kirchhofsmauer (Obergasse), dem Burgfrieden-Tor mit Wehrgang. Eine Zierde für die Stadt sind auch das 1739 im Barockstil erbaute Rathaus, der Marktplatz mit Martinsbrunnen und die alten, mit Moselschiefer gedeckten Fachwerk-Giebelhäuser in den engen bergigen Gassen. Vom Marktplatz aus führen alte, winkelige Steintreppen hinauf zum Klosterberg. Das auf einem Bergvorsprung liegende, um 1630 erbaute Kapuzinerkloster war bis 1802 Kloster und ist jetzt das Kulturzentrum der Stadt.Für den Aufstieg zur Reichsburg nimmt man am besten den Weg über das „Tummelchen” mit seinem alten »Zuc-kertürmchen«, das zur Bewachung der Stadtgrenze diente, und auf den Resten der historischen Stadtmauer steht, welche noch bis hin zur Kuppe des „Tummelchen” erhalten ist.
Ediger-Eller liegt an der Untermosel. Der Ortsteil Eller befindet sich am Fuße des Calmont, dem steilsten Weinberg Europas. Am 10. September 2010 wurde Ediger-Eller als schönster Ort in Rheinland-Pfalz gekürt im Bundesentscheid im Wettbewerb von „Unser Dorf hat Zukunft“ und mit einer von acht Goldmedaillen ausgezeichnet. Bei einem Rundgang durch den historischen Ortskern von Ediger-Eller werden Sie beeindruckt sein: imposante, ehemalige Kloster- und Adelshöfe, prächtiges Fachwerk, zwei künstlerisch bedeutende Kirchen sowie eine noch weitgehend erhaltene Ringmauer zeugen von großer historischer Bedeutung. Wundervolle sakrale Kunstgegenstände, Figuren, wertvolle Gemälde oder das weltberühmte Steinrelief „Christus in der Kelter“ sind für jeden Kunstliebhaber ein Genuss. Viele der malerischen Fachwerkbauten sind künstlerisch gestaltet und stehen heute unter Denkmalschutz.

Dienstag, 22. August: Fahrt nach Rüdesheim mit Aufenthalt, anschließend Schifffahrt durch den schönsten Teil des Rheintales (Weltkulturerbe UNESCO) an der Loreley vorbei bis nach Boppard

8.30 Uhr: Abfahrt Radevormwald Busbahnhof, auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * ca. 12.15 Uhr: Ankunft Rüdesheim, Zeit zur freien Verfügung bis 14.15 Uhr * 14.15 Uhr – 16.50 Uhr: Schifffahrt von Rüdesheim nach Boppard, Kännchen Kaffee, Tee oder Kakao mit 2 Bergischen Waffeln mit Sauerkirschen und Sahne * 16.50 Uhr – 17.30 Uhr: Aufenthalt in Boppard *17.30 Uhr – 20.45 Uhr: Rückfahrt von Boppard nach Radevormwald
Kosten: incl. aller genannten Leistungen: 39,50 € p. P.
Mindestteilnehmer 40 Personen, maximal 46 Personen

Donnerstag, 24. August: Fahrt nach Frankfurt zum Flughafen, anschließend Führungen: Vorfeld mit Flugzeugabfertigungen, Frachtbereiche und Hangars der Lufthansa; danach Besuch des Städtchens Limburg

6.15 Uhr: Abfahrt Radevormwald Busbahnhof, auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * ca. 10.30 Uhr: Ankunft Frankfurt Flughafen Busterminal * 10.30 Uhr – 11.00 Uhr: Gang vom Busterminal zum Abfahrtsterminal des Flughafenbusses im Sicherheitsbereich; Sicherheitskontrolle vorher / bitte Ausweis mitnehmen! * 11.00 Uhr – 13.30 Uhr: Führung Flughafen * 14.00 Uhr – 15.00 Uhr: Fahrt nach Limburg * 15.00 Uhr – 17.00 Uhr: Aufenthalt historische Altstadt Limburg / Lahn, 17.00 Uhr – 19.00 Uhr: Rückfahrt nach Radevormwald

Kosten: incl. aller genannten Leistungen: 39,50 € p. P.
Mindestteilnehmer 40 Personen, maximal 46 Personen

Montag, 4. September: Fahrt nach Monschau/Eifel mit Besichtigung der historischen Altstadt und der Senfmühle (Führung), anschließend Schiffsrundfahrt auf dem Rursee mit Kaffeetrinken

7.00 Uhr: Abfahrt Radevormwald Busbahnhof, auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * ca. 10.30 Uhr: Ankunft Monschau * 11.00 Uhr – 11.30 Uhr: Besuch der Historischen Senfmühle, Verkostung; jeder erhält ein Töpfchen Original Senf * 11.45 Uhr – 14.30 Uhr: Zeit zur freien Verfügung in der historischen Altstadt Monschau * 14.30 Uhr – 15.30 Uhr: Fahrt mit dem Bus nach Heimbach am Rursee * 16.00 Uhr – 17.45 Uhr: Rundfahrt mit dem Schiff auf dem Rursee; Kaffeegedeck (Kaffee oder Tee unbegrenzt pro Person, 1 Stück Kuchen nach Wahl) * 18.00 Uhr – 20.30 Uhr: Rückfahrt nach Radevormwald

Kosten: incl. aller genannten Leistungen: 37,50 € p. P.,
Mindestteilnehmer 40 Personen, maximal 46 Personen

Donnerstag, 7. September: Fahrt zur mittelalterlichen Stadt Zons am Rhein, nach Düsseldorf zum Rheinturm (Fernsehturm) mit Kaffeetrinken und zum Abschluss Besuch der Rheinpromende mit Schifffahrt

9.30 Uhr: Abfahrt Radevormwald Busbahnhof * auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * 11.15 Uhr: Ankunft Zons, Zeit zur freien Verfügung bis 13.15 Uhr * 13.15 Uhr – 14.00 Uhr: Fahrt von Zons zum Rheinturm Düsseldorf * 14.00 Uhr – 15.30 Uhr: Auffahrt zum Drehrestaurant mit atemberaubender Aussicht, dort Kaffeetrinken: 1 Kännchen Kaffee, Tee oder Schokolade und 1 Stück Kuchen mit Sahne * 15.30 Uhr – 16.30 Uhr: Spaziergang (ca. 900 m) auf der Rheinpromenade am Landtag vorbei zum Anleger der Weißen Flotte Düsseldorf * 17.00 Uhr – 18.00 Uhr: Schifffahrt (Rundfahrt) auf dem Rhein an der Altstadt und am Hafen vorbei; alle Getränke (Bier, Wein, Kaffee, Softdrinks, pp.) sind frei * 18.00 Uhr – 19.30 Uhr: Rückfahrt nach Radevormwald
Kosten: incl. der vorgenannten Leistungen: 47,00 € p. P.
Mindestteilnehmer 40 Personen, max. 46 Personen

Dienstag, 17. Oktober: Überraschungsfahrt „ins Blaue“

7.30 Uhr: Abfahrt Radevormwald Busbahnhof
Nur so viel wird verraten: auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee; Mittags gibt es ein leckeres Essen in Buffetform, ca. 19.30 Uhr: Rückkehr Radevormwald Busbahnhof
Staunen Sie, lassen Sie sich überraschen, wohin uns die Reise führt, womit wir fahren, was wir sehen und erleben werden… * Soviel sei verraten: wir bleiben im deutschsprachigen Raum in einem anderen Bundesland…
Kosten: 44,50 € p. P.,
Mindestteilnehmer 40 Personen., maximal 46 Personen

Donnerstag, 7. Dezember: Tagesfahrt zu den fünf Weihnachtsmärkten in Münster – ein einzigartiges Weihnachtserlebnis

9.00 Uhr Abfahrt Radevormwald Busbahnhof * auf der Hinfahrt gibt es ein kleines Frühstück: Hefezopf, Butter, Marmelade mit Kaffee * ca. 11:00 Uhr Ankunft in Münster * 15.00 Uhr: Rückfahrt * ca. 17.30 Uhr: Ankunft Busbahnhof Radevormwald
Kosten: incl. aller genannten Leistungen: 18,00 € p.P.
Mindestteilnehmer 40 Personen, maximal 46 Personen
Das sagt der Veranstalter:
EIN FEST DER LICHTER
Wenn der Prinzipalmarkt in goldenem Glanz erstrahlt, Giebelhäuser und Kirchen dezent beleuchtet und die Geschäfte festlich dekoriert sind, Lichterbäume die Straßen schmücken und der Duft von Tannengrün und Glühwein durch die Straßen zieht, beginnt in Münster die wohl schönste Zeit: Fünf Weihnachtsmärkte verwandeln die Altstadt in ein Wintermärchen und laden mit rund 300 Ständen zum Bummeln, Einkaufen und Genießen ein.

Mehrtagesfahrten

9-tägige Urlaubsfahrt von Samstag, 29. April bis zum Sonntag, 7. Mai nach Dorf Tirol / Meran / Südtirol zur Apfelblüte

Wir werden mit dem 9-Sitzer-Kleinbus diese 9-tägige Reise nach Südtirol unternehmen.
Um ca. 5.00 Uhr ist Abfahrt vom Busbahnhof Radevormwald. Nach Absprache ist eine individuelle Abholung möglich. Auf der Fahrt gibt es ein Frühstück und Getränke. Gegen 16.00 Uhr erreichen wir unser Ferienhotel in Dorf Tirol oberhalb von Meran.
Unser ***Hotel Karin unter familiärer Führung verfügt über eine persönliche Atmosphäre, die nur ein kleines Hotel in dieser Form bieten kann. Bei der Ausstattung wurde sowohl auf Komfort als auch auf Gemütlichkeit Wert gelegt.
Das Hotel Karin befindet sich in absolut ruhiger Lage in Dorf Tirol inmitten von idyllischen Obstgärten, oberhalb der weltberühmten Kurstadt Meran.
Das Dorfzentrum (Bushaltestelle, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants) von Dorf Tirol ist auf einer ebenen, asphaltierten Straße in ca. 7 Minuten erreichbar.
Die sauberen Zimmer im Tiroler Stil aus solidem Massivholz sind behaglich eingerichtet und bieten modernsten Wohnkomfort mit SAT-TV, Dusche, WC, Balkon, Telefon, W-LAN, Fön, Toilettenartikel und Safe.
Im Garten kann der outdoor-whirlpool genutzt werden.
Morgens gibt es ein reichhaltiges Frühstücks-Büfett und abends köstliche abwechslungsreiche Menüs der Süd-tiroler und Italienischen Küche (3-Gänge-Wahlmenü) mit Salatbüffet.

Es sind jeden Tag Ausflüge geplant, u. a.
● Gardasee
● Fahrten mit Bergbahnen
● Kalterer See
● Markt in Meran
● Schenna
● Bozen und viele weitere Ziele….
Die Ziele werden u. a. wetterabhängig jeden Vorabend beim Essen gemeinsam geplant und besprochen.
Am Samstag, 6. Mai, fahren wir nach dem Frühstück gemütlich durch die Bergwelt der Alpen Richtung Dinkelsbühl an der romantischen Straße. Wir lassen uns dabei Zeit und werden die Rückfahrt genießen.
In Dinkelsbühl werden wir dieses historische Städtchen besichtigen und im Hotel Dinkelsbühler Hof übernachten. Abends werden wir die Spezialität des Hauses, einen schwäbischen Zwiebelrostbraten, kosten.
Am nächsten Morgen am Sonntag, 7. Mai, nach dem Frühstück fahren wir nach Radevormwald zurück. Wir werden gegen 15. 00 Uhr Radevormwald erreichen.
Kosten: 828,00 € p. Person im Doppelzimmer; 857,00 € p. Person im Einzelzimmer
Inklusive Leistungen: Alle Fahrten mit dem Kleinreisebus; Eintrittsgelder; 8  Übernachtungen mit Frühstücks-Büfett und Abendessen (6 x 3-Gang-Menü im Hotel, 1 Abendessen in einer Gaststätte in Dorf Tirol, 1 Abendessen im Hotel Dinkelsbühl (Zwiebelrostbraten); Frühstück und Getränke auf der Anreise; Merancard; Reiseleitung u. v. m.
Höchstteilnehmerzahl: begrenzt auf 7 Personen in
3 DZ, 1 EZ

10-tägige Urlaubsfahrt von Freitag, 7. Juli bis Sonntag, 16. Juli ins wunderschöne Berchtesgadener Land

Auch diese Reise werden wir mit dem gemütlichen Kleinreisebus (9-Sitzer) ins Berchtesgadener Land unternehmen.
Um 7.00 Uhr ist Abfahrt am Busbahnhof Radevormwald. Auf der Fahrt gibt es ein Frühstück. Gegen 14.00 Uhr erreichen wir unser Tagesziel: die historische Stadt Regensburg an der Donau.
Dort erkunden wir mit einem Stadtführer die Geschichte von Regensburg mit seinen alten Fachwerkgebäuden, Türmen und der Stadtmauer.
Abends essen wir gemeinsam in unserem Hotel in
Donaustauf.
Am nächsten Morgen, nach einem reichhaltigen Frühstücks-Büfett, fahren wir nach Donaustauf zur Walhalla, die mächtig über die Donau ragt. Wir besichtigen das Monument. Danach gehts weiter unserem Ziel Berchtesgaden entgegen.
Im Berggasthof Oberkälberstein werden wir für die kommenden Tage zu Gast sein. Dieser Gasthof liegt etwas oberhalb von Berchtesgaden mit einem wunderschönen Ausblick auf die Bergwelt, insbesondere auf den Watzmann. Der Gasthof ist weithin für seine Wildgerichte und die gute bayerische Küche bekannt. Deshalb werden wir im Hause mit Frühstück und warmem Abendessen (a la Carte) verpflegt werden. Die Zimmer sind behaglich eingerichtet und bieten modernen Wohnkomfort mit Bad (Dusche), WC. Dem Gasthof angeschlossen ist ein Wildpark.
Wetterangepasst werden wir das Berchtesgadener Land kennenlernen:
Geplant sind eine Informationsfahrt Berchtesgadener Land mit Besuch der Wallfahrtskirche Maria Gern, über die atemberaubende Panoramastraße übers Roßfeld, außerdem auf dem Obersalzberg Besichtigung der Dokumentationsstätte III. Reich mit Eintritt in die Bunkeranlagen, Kaffeetrinken in der Aussichtsgaststätte Windbeutelbaron, Schifffahrt auf dem Königssee, eine Wanderung am Hochschwarzegg (Gebirge, leicht), Fahrt zum Kehlsteinhaus, Besuch der Ramsau mit Hintersee, der Städte Salzburg und Bad Reichenhall, eine Fahrt mit der Bergbahn auf den Jenner, eine Besichtigung der Enzianbrennerei Grassl mit Verköstigung, Besuch des Berchtesgadener Bauerntheaters.
Am Samstag, 15. Juli, fahren wir nach dem Frühstück nach Dinkelsbühl an der romantischen Straße. Gegen 13.00 Uhr werden wir in dieser mittelalterlichen Stadt eintreffen.
An diesem Tag findet die Kinderzeche statt. Sie erinnert an die kampflose Übergabe der Stadt am 11. Mai 1632 im Dreißigjährigen Krieg an die Schweden. Die Kinder erhielten „Schwedenuniformen“, der Spruch des Kleinen Obristen wurde gedichtet, in dem eine Kinderschar das Herz des Feindes erweichte. Dinkelsbühl wurde deshalb nicht zerstört und blieb verschont.
Wir übernachten im Hotel Dinkelsbühler Hof, wo wir abends sehr gut bei einem schwäbischen Zwiebelrostbraten speisen werden. Am nächsten Morgen nach dem Frühstück um 10.00 Uhr fahren wir nach Radevormwald zurück. Wir werden gegen 15.30 Uhr Radevormwald erreichen.
Kosten: 849,00 € p. Person im Doppelzimmer; 884,00 € p. Person im Einzelzimmer
Inklusive Leistungen: Alle Fahrten mit dem Reisekleinbus; Schifffahrt; Seilbahnfahrten; Eintrittsgelder; 9 Übernachtungen mit Frühstücks- Büfett und a la Carte-Essen am Abend (außer Dinkelsbühl – Abendessen Zwiebelrostbraten); Frühstück, Getränke auf der An- und Abreise; Führungen in Regensburg und Dinkelsbühl, Reiseleitung.
Höchstteilnehmerzahl: begrenzt auf 7 Personen, entweder 2 DZ, 3 EZ oder 3 DZ, 1 EZ

6-tägige Urlaubsfahrt von Sonntag, 23. Juli bis Freitag, 28. Juli zur Mittelmosel zum Winzerhof St. Barbara in Alf

Unsere immer wieder beliebte kurzweilige Fahrtzum günstigen Preis wie im letzten Jahr

Mit einem gemütlichen Kleinreisebus der Fa. Höller werden wir diese Reise zur Mosel unternehmen.
Um 9.00 Uhr ist Abfahrt am Busbahnhof Radevormwald. Auf der Fahrt gibt es ein Frühstück. Gegen 14.30 Uhr erreichen wir unser Ferienweingut in den Weinbergen von Alf mit Blick auf die Burg Arras.
Die sauberen Zimmer sind behaglich eingerichtet und bieten modernen Wohnkomfort, Sat-TV, Bad (Dusche), WC. Es gibt ein reichhaltiges Frühstücks-Büfett und abends ein warmes Menü.
Das Weingut verfügt über zwei überdachte Terrassen, einen großen Gastraum und kleinere Sitzgruppen im Winzerhof.
Es sind folgende Unternehmungen geplant:
● Schifffahrt auf der Mosel von Alf nach Cochem
Jeden Tag Ausflugsfahrten, u. a. sind geplant:
● historisches Städtchen Beilstein
● Trier mit Rundfahrt und Aufenthalt
● Bernkastel-Kues
● Traben-Trabach
● Cochem
● Verkostung einer Weinprobe und Führung mit dem Winzermeister durch den Weinberg
● und viele weitere interessante Unternehmungen….

Kosten: 369,00 € p. Person im Doppelzimmer; 399,00 € p. Person
im Einzelzimmer

Inklusive Leistungen: Alle Ausflüge mit dem Reisebus; Schifffahrt; Eintrittsgelder; 5 Übernachtungen mit Frühstücks-Büfett und warmem Menü am Abend; Frühstück auf der Anreise; Weinprobe; Führung Weinberg; Reiseleitung
Höchstteilnehmerzahl: 15 Personen, Mindestteilnehmerzahl: 14 Personen. Es sind nur 3 Einzelzimmer vorhanden.
Reiseleiter, Busfahrer: Klaus Haselhoff

3-tägige Reise von Freitag, 18.August bis Sonntag, 20.August nach Den Haag – Scheveningen – Utrecht

Unser Hotel: Mit seiner erstklassigen Lage in der Internationalen Zone von Den Haag, in der Nähe der Botschaften sowie unweit von Sehenswürdigkeiten wie dem Gemeentemuseum, dem Friedenspalast und der Nordseeküste ist das Hague Marriott**** ideal für Urlaubsreisende. Die komfortablen Zimmer sind alle mit Klimaanlage, Sitzbereich, Bad oder Dusche, WC, Minibar, Fön, Telefon, Flat-Screen-TV, WLAN ausgestattet. Den Gast erwartet ein erstklassiges Hotel in grandioser Lage.
Kosten: 299,00 € Person/DZ ,EZ-Zuschlag 70,00 €
Leistungen ● Fahrt im modernen Reisebus
● 2 x Übernachtung/Frühstücks-Büffet im ****Marriott Den Haag (oder gleichwertig)
● 1 x Abendessen im Hotel (am Anreisetag)
● Kurtaxe für den gesamten Aufenthalt
● Halbtägige Reiseleitung für Den Haag und Delft
● Eintritt und Führung in der bekannten Porzellan-
manufaktur „Royal Delft“
● Besuch Utrecht
● Besuch Scheveningen
Den Haag ist die einzige Großstadt der Niederlande, die direkt am Meer liegt. Fünfzehn Minuten entfernt von der historischen Altstadt findet man breite Sandstrände und ein ausgedehntes Dünengebiet. In Scheveningen, dem bekannten Badeort an der holländischen Nordseeküste, kann man dank vieler Attraktionen das ganze Jahr über hervorragend Urlaub machen.

1. Tag:
Wir werden wahrscheinlich gegen 8.00 Uhr vom Busbahnhof Radevormwald starten (genaue Uhrzeit wird noch bekanntgegeben). Wir begeben uns Richtung Niederlande und legen unseren ersten Zwischenstopp in Utrecht ein. Utrecht ist das brausende und klopfende Herz Hollands. Die Stadt wurde um den Dom herum erbaut, den man keine Sekunde aus den Augen verlieren kann. Damit ist es praktisch unmöglich, sich in der verkehrsberuhigten Innenstadt mit den idyllischen Grachten zu verlaufen.
Weiter geht es zur Niederländischen Hauptstadt Den Haag. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
2. Tag:
Während einer Stadtführung lernen wir das brausende Zentrum von Den Haag kennen. Beginenhof, Paleis Noord-einde und den Friedenspalast, Boutiquen, Cafés, Galerien und Museen erwarten Ihren Besuch. Auf dem Gebiet von Kultur, Shopping und Ausgehen hat die Hauptstadt für jeden Geschmack etwas zu bieten. Weiter geht es nach Delft. Erleben Sie die ruhmreiche Vergangenheit der Stadt, indem Sie entlang der Grachten, Kirchen, Herrenhäuser und Höfe spazieren. Zum Abschluss steht noch ein Besuch der weltbekannten Delfter Porzellanmanufaktur „Royal Delft“ auf dem Programm.
3. Tag:
Lassen Sie für den letzten Tag Ihre Sorgen zu Hause und verleben Sie mit uns einen unvergesslichen Tag an der holländischen Nordseeküste. Scheveningen, bekanntestes holländisches Seebad, mit seiner belebten langen Promenade, unzähligen Restaurants, der bekannten Seebrücke und dem feinsandigen Strand erwartet Sie zu einem Tag Badeurlaub. Am Nachmittag treten wir die Heimreise an.

 

5-Tage-Reise Sonntag, 27. August bis Donnerstag, 31. August Schweizer Bergerlebnisse: Auf den Spuren von Bernina- und Glacier Express

1. Tag Anreise:
Abfahrt: Radevormwald, Busbahnhof, ca. 6.00 Uhr (genaue Uhrzeit wird noch bekanntgegeben) Anreise nach Davos zu unserem ****Hotel Meierhof. Dieses traditionsreiche Hotel unter persönlicher Führung liegt in Davos Dorf in bester, sonniger Lage nur wenige Schritte von Wanderwegen und der Parsennbahn entfernt. Es erwarten Sie traditionsreiche, alpine Zimmer mit Farb-TV, Radio, Telefon, Mini-Bar, Bad/Dusche/WC mit Fön. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
2. Tag Auf den Spuren des Bernina-Express:
Die Bahnfahrt mit der „kleinen Roten“ wird zu einem besonderen Erlebnis. Wir fahren von Pontresina aus „Auf den Spuren des Bernina-Express“ mit 7 % Steigung, eine der steilsten Eisenbahnen ohne Zahnrad und hinauf bis auf 2.253 Meter – einmalig in Europa. Atemberaubende Aussichten machen die Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis. In Poschiavo erwartet Sie unser Bus. Rückfahrt über St. Moritz nach Davos. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
3. Tag Auf den Spuren des Glacier-Express:
Heute steht die Fahrt „Auf den Spuren des berühmten Glacier-Express“ auf unserem Programm. In Chur beginnt die eindrucksvolle Bahnfahrt durch die Rheinschlucht, eine der faszinierendsten Flusslandschaften Europas. Vorbei an Disentis erklimmt der Zug größtenteils durch schützende Lawinengalerien den Oberalbpass. Nach der Passhöhe erreichen wir Andermatt. Rückfahrt mit dem Bus entlang des Vierwaldstätter Sees, Luzern und des Zürichsees nach Davos. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

4. Tag Freizeit in der Schweizer Bergwelt:
Genießen Sie einen Tag lang Ihren Urlaubsort Davos. Der Kurort hat eine einzigartige Entwicklung durchlebt vom einstigen Kurort mit geschichtsträchtigen Bädern zum Ort der Forschung, des Sports, der Medizin und der Kultur. Die Architektur ist von einem für die Region ungewöhnlichen Flachdachstil geprägt, der seine Ursprünge in der Sanatorienzeit hat. Eine beliebte Einkaufsstraße ist die Stadtpromenade, die von gemütlichen Restaurants und Bäckereien gesäumt ist. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
5. Tag Heimreise:
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von der Schweiz und wir treten auf altbekanntem Wege die Heimreise an.
Kosten: 599,00 € Person/DZ, EZ-Zuschlag 95,00 €
Leistungen: ● Busreise im modernen Reisebus
● 4 x Übernachtung mit Halbpension im ****Hotel Meierhof in Davos (oder gleichwertig)
● 1 x Davoser Gästekarte mit Zusatzleistungen
● Kurtaxe
● 1 x Bahnfahrt „Auf den Spuren des Bernina Express“ im Regionalzug von Pontresina nach Poschiavo oder umgekehrt
● 1 x Bahnfahrt „Auf den Spuren des Glacier-Express“ im Regionalzug von Reichenau nach Andermatt oder umgekehrt mit Umsteigen in Disentis.

3-tägige Adventsfahrt von Mittwoch, 13. Dezember bis Freitag, 15. Dezember nach Aschaffenburg / Bayern, Michelstadt / Odenwald, Koblenz zu den romantischen Weihnachtsmärkten

Die Abfahrt ist um 9.00 Uhr vom Busbahnhof, auf der Hinfahrt gibt es ein Frühstück. Am frühen Nachmittag, ca. 13.00 Uhr, erreichen wir unser *** Hotel Wilder Mann in Aschaffenburg am Main gelegen, zentral zur Innenstadt. Dort erwarten uns:
● 2 Übernachtungen im komfortablen Doppelzimmer oder Einzelzimmer mit reichhaltigem Frühstücks-Büffet
● Begrüßung mit Willkommenstrunk
● 1 x 4 Gang-Adventsmenü
● 1 x Festtagsmenü „Gänseschmaus“ und
1 Glas Rotwein
● eine Stadtführung (am 14. Dezember, 10.00 Uhr,
ab Hotel)
● und vieles mehr….
Nach dem Bezug der Zimmer genießen wir den Weihnachtsmarkt. Abends wird ein 4-Gang-Adventsmenü im Hotel serviert.
Die malerische Kulisse des Weihnachtsmarktes in Aschaffenburg lädt Besucher aus Nah und Fern wieder zum Bummeln und Staunen ein. Vor dem Schloss Johannisburg, auf dem Schlossplatz und vor der Stadthalle finden Sie eine festliche Atmosphäre vor, die uns alle begeistern wird. An den Zugängen zum Weihnachtsmarkt in Aschaffenburg begrüßen Sie große Weihnachtspyramiden und über 3 Meter hohe Nussknacker. Die lebensgroßen Holzfiguren der fränkischen Weihnachtskrippe präsentieren sich in der Mitte des Weihnachtsmarktes. Die interessant gestalteten lebensgroßen Holzfiguren stellen in authentischer Form die biblische Weihnachtsgeschichte dar. Jeden Abend erleben die Besucher ein großes weihnachtliches Kulturprogramm, mit Alphornbläsern, Kinderchören und den hiesigen Musik- und Gesangsvereinen. Kinder freuen sich über das Karussell, das Dampfriesenrad und die Eisenbahn. An den festlich geschmückten Verkaufsständen finden Sie interessante Geschenkideen und weihnachtliche Waren. Von Christbaumschmuck und Krippenartikel über mundgeblasenes Glas und handgezogene Kerzen, Kunsthandwerkliches aus dem Erzgebirge und aus Südamerika ergänzen das Angebot. Für den kleinen Hunger probieren Sie doch die fränkischen Spezialitäten. Genießen Sie die vorweihnachtliche Vielfalt des Aschaffenburger Weihnachtsmarktes.
Am Donnerstag, nach dem Frühstück um 9.30 Uhr, werden wir im Rahmen einer Stadtführung die Altstadt Aschaffenburgs mit dem Schloss Johannisburg und weiteren zahlreichen Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Danach, ca. 11.00 Uhr, haben Sie Zeit für eigene Weihnachtseinkäufe.
Um 13.00 Uhr fahren wir mit dem Bus zum Weihnachtsmarkt ins romantische Fachwerkstädtchen Michelstadt im Odenwald.
Rund um das berühmte historische Rathaus mit seinen märchenhaft wirkenden Giebeln und Erkertürmchen sind über 100 kleine Holzhäuschen aufgebaut. Im Glanz von tausend Lichtern gibt es auf dem Marktplatz und in den verwinkelten Gassen vieles zu entdecken. Im Schenkenkeller des Kellereihofs, einer ehemaligen Burganlage, beobachten Sie Kunsthandwerker bei ihrer Passion. Eine besondere Überraschung sind die großen hölzernen Weihnachtsfiguren: Eine kunstvoll geschnitzte Weihnachtspyramide, bunte Nussknacker, Engel und vieles mehr versetzen Sie in Weihnachtsstimmung und steigern Ihre Vorfreude auf die besinnlichen Tage.
Gegen 17.00 Uhr fahren wir zurück ins Hotel nach Aschaffenburg, wo uns das Festtagsmenü Gänseschmaus erwartet.
Am Freitag, nach dem Frühstücks-Büfett gegen 10.00 Uhr, fahren wir nach Koblenz und werden dort ca. 12.00 Uhr eintreffen. Für ca. 3 1/2 Stunden genießen wir dann Rhein-Romantik und Weihnachts-Märchen, Glühweinduft und Romantikluft: Zur Adventszeit zeigt sich die Rhein-Mosel-Stadt Koblenz von ihrer träumerischen Seite – und lockt mit neuen Attraktionen.

Pferdekutschen rollen über malerische Altstadtplätze, der Duft von frisch gerösteten Mandeln, von Glühwein und Lebkuchen zieht durch die Straßen und Schlittschuhläufer ziehen ihre Kreise vor der imposanten schneeweißen Glasfassade des „Forum Confluentes“ im neuen Herzen von Koblenz: Zur Adventszeit verwandelt sich die Römerstadt alljährlich in ein stimmungsvolles Vor-Weihnachtsparadies.
Vor den gläsernen Türen des Kulturbaus Forum Confluentes beginnt die reale Winterromantik mit einer Eislaufbahn. Und nur wenige Schritte entfernt stehen die ersten von mehr als 100 Weihnachtshäusern. Neben Budenzauber und Lichterglanz bietet der Weihnachtsmarkt (einer der größten in Rheinland-Pfalz) ein umfangreiches Rahmenprogramm: In dem Adventskalender der 24 Dachgauben des barocken Rathauses öffnet sich täglich ein neues Türchen. Damit sich auswärtige Gäste in den romantisch-verwinkelten Gassen schnell heimisch fühlen, leiten weihnachtliche Führungen zu besonderen Bauten und gefragten Shopping-Stationen. An der Liebfrauenkirche gibt es den Kunsthandwerkermarkt: Mehrere Kunsthandwerker, u. a. Glasbläser, Kunstschmied, Schmuckhersteller und Holzbildhauer – zeigen ihr handwerkliches Können und lassen somit die Besucher aktiv am Entstehungsprozess teilnehmen. „Kunsthandwerk erleben und begreifen“ lautet das Motto, denn die Entstehung durch handwerkliches Geschick steht im Vordergrund, nicht nur das fertige Produkt.
Am Nachmittag um 15.30 Uhr fahren wir zurück und erreichen Radevormwald am frühen Abend gegen 18.00 Uhr.
Kosten: 223,00 € pro Person bei 25 Teilnehmern; 210,00 € bei 30 Teilnehmern; 200 € bei 35 Teilnehmern; EZ-Zuschlag 39,00 €
Die Fahrt findet statt bei einer Teilnehmerzahl von mindes-tens 25 Personen.
Inklusive Leistungen: Der Preis beinhaltet die Fahrt mit dem vollausgestatteten Fernreisebus, Frühstück an Bord, 2 Übernachtungen im Hotel Wilder Mann in Aschaffenburg mit Abendessen und Frühstücks-Büffet sowie die oben genannten Leistungen und die Reiseleitung.