Gottesdienste


Gottesdienste

 
 

Der Gottesdienstbus bringt Sie zur Kirche

Auch weiterhin wird er Sie zuverlässig zur Lutherischen Kirche und wieder zurück nach Hause bringen.

Seit vielen Jahren lässt der Bürgerbus-Verein zuverlässig und fahrplanmäßig sonntags den Bürgerbus zu den innerstädtischen Kirchen fahren. Gefahren wird der Bus von ehrenamtlichen Fahrern und Fahrerinnen, die diesen Dienst mit großem Engagement versehen. Der Bus fährt nach Fahrplan das Stadtgebiet ab, versorgt hauptsächlich die Nord- und Südstadt und Honsberg, aber auch die Innenstadt. Der Fahrpreis beträgt 1,80 Euro, beim Kauf einer Vierer-Karte 1,70 Euro. Schwerbehinderte mit amtlichem Ausweis und gültiger Marke werden kostenlos befördert. Die Mitnahme eines Rollators ist problemlos möglich, weil beim Ein- und Ausstieg Hilfe geleistet wird.

Interessenten und Interessentinnen können sich melden und informieren bei:
Uwe Orzeske, Tel. 0 21 95/83 22.

Gottesdienstbus

 

Gottesdiensttermine

31. Oktober um 10:00 - 11:00

Ökumenischer Festgottesdienst zum Gedenktag der Reformation

Predigt Pfarrer Christoph Nötzel (Düsseldorf), Liturgie und Beteiligung: Pfarrerinnen und Pfarrer der Radevormwalder christlichen Kirchen und Gemeinden Klingelbeutel: Förderverein Kirche mit Kindern Ausgangskollekte: Gustav-Adolf-Werk   anschließend gemeinsames Beisammensein mit Kirchenbuffet            

Lutherische Kirche

Unsere Lutherische Kirche liegt an der Burgstr. 5 und der Hohenfuhrstraße. Sonntags um 10 Uhr finden hier nach klassischer, lutherischer Liturgie die wöchentlichen Gottesdienste statt. Besondere Gottesdienste wie die Feier der Osternacht, die Christmette oder auch die Konfirmationen haben hier ihren Ort. Jeden 1. Sonntag im Monat feiern wir hier in der Regel das Abendmahl nach lutherischer Liturgie. Jeden 4. Sonntag im Monat wird das Café in der Kirche von einem Team aus Ehrenamtlichen um die Gruppe "Pro Stift" vorbereitet.

Familienkirche

An jedem Sonntag zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr findet im Paul-Gerhardt-Haus die Familienkirche statt. In der Familienkirche treffen sich Kinder, Erwachsene jeden Alters und Mitarbeiter/innen zum wöchentlichen Gottesdienst. Bereits ab 10.15 Uhr kann man zum Kirchenkaffee ins Paul-Gerhardt-Haus kommen. In den Ferien findet keine Familienkirche statt. Nähere Informationen gibt es bei Pfarrerin Manuela Melzer, Tel. 0 21 95/ 67 28 45.

Wie läuft die Familienkirche ab?
Zu Beginn und zum Abschluss des Gottesdienstes treffen wir uns alle im großen Saal im PGH. In dieser Zeit singen und beten wir gemeinsam. Im mittleren Teil des Gottessdienstes teilen wir uns für etwa eine halbe Stunde in verschiedene Gruppen auf. Es gibt bis zu vier Altersgruppen zwischen 2 und 13 Jahren. In jeder Gruppe kommt die biblische Botschaft altersgemäß zur Sprache und wird kreativ bzw. spielerisch umgesetzt.

Was machen die Erwachsenen in der Familienkirche?
Wenn die Kinder in ihren Gruppen sind, bleiben die Erwachsenen im großen Saal und erleben die Verkündigung des Wortes Gottes in Predigt und gemeinsamem Gespräch. Es kann auch einen Austausch über ein Thema des Glaubens, des Alltags, des gesellschaftlichen Lebens stattfinden.

Wer organisiert die Familienkirche?
Unter der Leitung von Pfarrerin Manuela Melzer arbeitet ein Team von Ehrenamtlichen in den verschiedenen Altersgruppen mit.