Ökumenische Marktandacht


Ökumenische Marktandacht

Als fester Bestandteil im Gottesdienstgeschehen hat sich das Treffen am Samstagmorgen um 11 Uhr in der reformierten Kirche am Markt eingebürgert.

Die Kollekte im letzten Halbjahr für das Christliche Hospiz Bergisch Land hat eine Summe von 1.329,19 € ergeben.

 

Kollekte im kommenden Halbjahr:

Die Kollekte ist für das „Projekt Kara“ bestimmt. Die „Kara“ sind eine Volksgruppe im Südwesten von Äthiopien, die noch weitgehend abgeschieden von der Zivilisation leben.

In Zusammenarbeit mit der christlichen Hilfsorganisation "humedica" und der "Neukirchener Mission" bietet die Radevormwalderin Hiltrud Ritter den Menschen im Südwesten von Äthiopien medizinische und diakonische Versorgung und Fortbildungsmöglichkeiten. 

Es wurde eine feste Gesundheitsstation eingerichtet und es werden Projekte zur Selbsthilfe gestartet, die die Ernährung verbessern sollen.

Unsere Kollekte soll helfen, diese Angebote zur Verbesserung der Lebenssituation der KARA zu erhalten und auszubauen.

Die nächsten Termine der Marktandacht